Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der Anne Ramm Stiftung

Vor einem Jahr waren wir damit beschäftigt ein rauschendes Weihnachtsfest vorzubereiten, an das wir nun gerne und mit einem Anflug von Wehmut zurückdenken. So viele liebe Menschen feierten gemeinsam im Blockhaus Nikolskoe. Unser Partner VIA -Verbund für Integrative Angebote Berlin GmbH betreibt diese wunderschöne Ausflugsgaststätte als inklusives Projekt. Und dort konnten wir dann im rustikalen Festsaal ein unvergessliches Fest erleben.

Die Anne Ramm Stiftung versucht,  immer wieder Menschen zusammenzubringen, um gemeinsam die Freude am Leben zu teilen. Dieser Ausdruck an Lebendigkeit wurde in diesem Jahr hart auf die Probe gestellt und wir können hier schon vorwegnehmen, dass wir es erstaunlich gut gemeistert haben.

Doch der Reihe nach:

SCHÄTZELBERGE

Das Projekt Schätzelberge ließ sich in der geplanten Form nicht realisieren. Die Anne Ramm Stiftung hat sich daher Ende 2019 entschieden das Grundstück in gute Hände zu übergeben.

Unsere Herzensangelegenheit, diesen gemeinsamen Lebens- und Lernort zu erschaffen, bleibt bestehen. Daran arbeiten wir auch im kommenden Jahr weiter. Mit kleinen Schritten – beharrlich.

DIE LERN-WG

Die Lern-WG, in der aktuell zwölf Menschen mit und ohne Hilfebedarf gemeinsam leben, entwickelt sich in den zwei Jahren seit Gründung beständig weiter. Dieses Jahr hat eine Menge Herausforderungen gebracht und wir mussten auf vieles verzichten. Keine schönen Feste, keine gemeinsamen Gartenaktionen. Selbst die Parieté Gala, veranstaltet von der VIA mit dem paritätischen Wohlfahrtsverband und der Anne Ramm Stiftung als Kooperationspartnerin, fiel dieses Jahr aus. Dennoch sind wir dankbar für alle gefundenen Lösungen, für die Flexibilität des Teams, für den Zusammenhalt in der Gemeinschaft. Es galt viel neu zu organisieren und auch manchen Kummer und Stress durchzustehen. Trotzdem hat keine*r aufgeben. Wir sind froh, mit der die reha e.v. einen zuverlässigen Partner zu haben. Und jede*r im Haus, Bewohner*in, Fachkraft und Koordination, Nachbar*in und Freund*in macht sich stark, dass diese Zeit und darüber hinaus gut gemeistert wird. Nicht zuletzt sind wir froh, dass niemand erkrankt ist und danken allen herzlich für ihren Einsatz.

Trotz aller Einschränkungen im Arbeits- und WG-Alltag wurde einiges geschafft: Im Garten wurde weiter (und selbst organisiert) gearbeitet, ein Beet für Gemüse und eins für Kräuter wurde angelegt. Ein Workshop in Kooperation mit der Medical School Berlin undWOHN:SINN fand statt und gemeinsam mit den VIA Blumenfisch Werkstätten wurde ein modulares, nachhaltiges Möbelkonzept für die Zimmer der Bewohner erstellt. In diesem Zusammenhang danken wir der Commerzbank Stiftung sehr herzlich für ihre Unterstützung.

Das Weihnachtsfest wird in diesem Jahr klein werden. Aber es soll nicht weniger feierlich sein. Wir wünschen der Lern-WG und ihren wunderbaren Bewohner*innen, dem Team, den Fachkräften einen zauberhaften Abend. An einem festlich gedeckten Tisch, mit weißer Tischdecke und Gänsebraten.

Habt einen besinnlichen Abend unter Euch… nächstes Jahr feiern wir wieder zusammen.

DIE ANNE-RAMM-STIFTUNG WIRD FÜNF

Das wollten wir nicht unerwähnt lassen. Am 13.10.2015 wurde die Anne Ramm Stiftung ins Leben gerufen. Auch dieser Anlass zum Feiern wurde äußerst leise begangen. Aber eines ist klar, es geht weiter.

Perspektivisch gehen wir das neue Konzept für ständiges Wohnen an. Da wird sich im nächsten Jahr mit Sicherheit viel bewegen.

THE MOUNT

Wir möchten unseren Freunden in England „The Mount“ herzliche Grüße schicken. Hier entsprang die Idee für das College in Berlin. 
Es ist gerade in England in diesem Jahr besonders schwierig gewesen, durchzuhalten und Perspektiven zu erschaffen. Wir denken an Euch.

Nun wünschen wir Ihnen und Euch ein besinnliches Fest – mit Sicherheit anders als in vergangenen Jahren. Und wir wollen zuversichtlich in ein neues Jahr starten. Auf dass es ein Gutes werde und wir uns alle gesund wiedersehen.

Zuversichtliche Grüße

Ihre/Eure Anne Ramm Stiftung

Skip to content